Freiwillige Feuerwehr

Die FF Langau wurde am 7. April 1890 gegründet und ist Mitglied beim Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband.

Waren früher Hauptzweck das rasche Löschen von Bränden, so stellt heute die Abwendung von Gefahren für Menschen, Tieren und lebensnotwendigen Gütern die Hauptaufgabe der Feuerwehr dar, gemäß dem Leitspruch der Feuerwehren:

„Gott zur Ehr' - dem Nächsten zur Wehr!“

Brandeinsätze sind zwar nach wie vor eine wichtige Aufgabe, der Großteil an Einsätzen ist nun jedoch bereits technischer Natur (Verkehrsunfälle, Menschen- u. Tierrettung, technische Hilfeleistungen, etc.).

Freiwillige Feuerwehren in NÖ sind übrigens keine Vereine sondern „Körperschaften öffentlichen Rechts“ und unterliegen somit nicht dem Vereinsgesetz sondern dem NÖ Feuerwehrgesetz (NÖFWG) sowie eigenen Richtlinien (Dienstordnung und –anweisungen der NÖ Feuerwehren).

Mitglied werden kann übrigens jede Person mit vollendetem 15. Lebensjahr (bis zum 65. Geburtstag - danach erfolgt die Überstellung in die Reserve).

Mit 4 Fahrzeugen ist die FF Langau in motorisierter Hinsicht sehr gut ausgestattet. Für Brandeinsätze sowie zwecks Aufbau eines Brandschutzes am Einsatzort stehen je ein Tanklöschfahrzeug mit 2000 Liter Löschwasservorrat sowie ein Löschfahrzeug mit Tragkraftspritze zur Verfügung. Für technische Einsätze v.a. bei Verkehrsunfällen steht seit 2009 ein neues Kleinrüstfahrzeug ausgestattet mit hydraulischem Rettungssatz, Notstromaggregat sowie pneumatischem Lichtmast bereit. Um eine rasche Lageerkundung durchführen oder eine Einsatzleitung bei größeren Einsätzen schnell aufbauen zu können, steht überdies noch ein Kommandofahrzeug zur Verfügung. Es dient aber auch als Mannschaftstransportfahrzeug bei Einsätzen oder Veranstaltungen. Weiters verfügt die FF Langau noch über eine Zille mit dazugehörigem Bootsanhänger, um Gewässer befahren zu können.

Der Feuerwehrabschnitt Geras, dem auch die FF Langau angehört, hat außerdem noch einen Atemluftanhänger bei der FF Langau eingestellt, der bei größeren Einsätzen unter Anwendung von schwerem Atemschutz zur Verwendung gelangt. Mit diesem können verbrauchte Atemluftflaschen rasch wieder mit frischer Atemluft gefüllt werden (sowohl 200bar als auch 300bar-System).

Sämtliche Gerätschaften sind im Feuerwehrhaus Langau untergebracht. Die sehr geräumige "Heimat" der FF Langau ist überdies noch Veranstaltungsort für Lehrgänge/Module im Feuerwehrwesen (vor allem im Sachgebiet Atemschutz) und wird auch für andere Veranstaltungen genutzt (Blutspenden des ÖRK, Erste-Hilfe-Kurs, Sprachkurse, etc.).

Um die notwendigen finanziellen Mittel für die Ausrüstung aufbringen sowie auch dem kulturellen Auftrag in der Dorfgemeinschaft nachkommen zu können, ist die FF Langau im Jahresablauf auch Ausrichter folgender Veranstaltungen:

  • "Feuerwehrball" im Gasthaus Lenz (Anfang Jänner)
  • "Kinderfasching" im Feuerwehrhaus (Anfang Februar)
  • "Remmi-Demmi" in der Mehrzweckhalle (Faschingssamstag, Gschnas gemeinsam veranstaltet mit der Landjugend Langau)
  • "Woaz-Fecht'n" (Faschings-/Rosenmontag)
  • "Florianifeier" in der Pfarrkriche Langau (erster Sonntag im Mai)
  • "Sonnwendfeier/Johannisfeuer" auf der Kipp am Bergwerkssee (Ende Juni/Anfang Juli)

Daneben nimmt die FF Langau auch an wiederkehrenden kirchlichen Festen (Ostern, Fronleichnam, Heldenehrung, etc.) teil.

Kontakt:

FF Langau
Winterzeile 350
2091 Langau
Telefon: 02912/422
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Kommandant:

OBI Andreas Schmutz
Sommerzeile 38
2091 Langau
mobil: 0664/5090030